Gesucht: Deutschlands erste Friseurmeisterin!

Gesucht: Deutschlands erste Friseurmeisterin!

Die Deutsche Friseurakademie sucht für Herr Zopf’s Friseurmuseum die erste Friseurmeisterin Deutschlands. Das Handwerk hat in Deutschland eine traditionsreiche, bewegte Geschichte. Seit 1888 gibt es Meisterprüfungen in Deutschland, aber erst 1929 wurde die Handwerksrolle bei den Handwerkskammern eingeführt. In Herr Zopf’s Friseurmuseum gibt es eine Vielzahl an historischen und moderneren Meisterbriefen zu bestaunen. Über 1.000 kunstfertige Schmuckbriefe aus allen Epochen findet man im weltgrößten Museum rund um das Friseurhandwerk.

In der heutigen Zeit sind die Friseurmeisterinnen sehr stark im Friseurhandwerk vertreten, aber wie sah es in der Vergangenheit aus? So bekannte Persönlichkeiten, wie die Friseurin von „Sisi“ Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn, Franziska „Fanny“ Feifalik (* 28. Jänner 1842 in Wien, Kaisertum Österreich; † 14. Juli 1911 in Wien, Österreich-Ungarn) waren Vorreiterinnen für die Frauen im Friseurhandwerk und sehr erfolgreich. 1913 hat erstmals eine Frau in Deutschland die Prüfung zur Tischlermeisterin absolviert, aber wer war die erste Friseurmeisterin Deutschlands?

Diese Frage möchte Herr Zopf’s Friseurmuseum mit Ihrer Hilfe beantworten und der ersten Friseurmeisterin Deutschlands einen Platz im weltweit größten Friseurmuseum geben. Haben Sie Unterlagen zur bestandenen Meisterprüfung Ihrer Vorfahrin? Oder gar den Meisterbrief Deutschlands erster Friseurmeisterin in Ihren Erbstücken? Melden Sie sich bitte und lassen Sie Herr Zopf’s Friseurmuseum die Leistung der ersten Friseurmeisterin Deutschlands würdigen und für die Öffentlichkeit zugänglich machen.

Ihre Hinweise senden Sie bitte an info@dfm.de oder direkt an info@deutsche-friseur-akademie.de.

Weitere Infos finden Sie auch auf der Website des Museums.