Karneval 2019 – Kostüm-Tipps zum Endspurt


Von Stefan Stanislawski 1. März 2019


Es ist so weit – der Karneval ist auf dem Höhepunkt angelangt! Der Sitzungskarneval ist beendet, offiziell hat jetzt der Straßenkarneval begonnen. Zeit also, sich in sein Kostüm zu werfen und die Städte unsicher zu machen. Dumm nur, wenn man noch gar kein Kostüm hat. Schlau, wenn man dafür unsere Seite liest – denn hier erfährst du, welche Kostüme 2019 am beliebtesten sind.

Dafür haben wir eine absolut subjektive, nicht repräsentative Umfrage durchgeführt. Mit dabei sind sowohl echte Klassiker, Helden unserer Kindheit und alles, was irgendwie crazy ist.

 

Karneval 2019 – Platz 1

Den ersten Platz belegt ein echter Klassiker, der auch 2018 schon stark im Kommen war: Indianer! In den 80er-Jahren waren sie auf jedem Kostümfest zu sehen, dann verschwanden sie plötzlich von den Umzügen. Dabei lassen sich Indianer super in Szene setzen – von edel über wild bis sexy ist alles möglich.

Der dfm Stylingtipp: Indianerinnen haben es leicht! Einfach einen Mittelscheitel machen, die Haare mit dem Styler glätten, wild verwuscheln oder zwei Zöpfe flechten und ein Stirnband aufgesetzt, schon ist der Look perfekt – da werden selbst blonde Indianerinnen akzeptiert.

Ein echter Klassiker: Das Indianerkostüm! Foto: Getty Images

Karneval 2019 – Platz 2

Sie sind überall zu sehen: Overalls im Einhorn-Look. Egal ob jung oder alt, die Fantasiewesen sind überall beliebt. So sehr, dass schon von wahren Einhorn-Herden gesprochen werden kann. Aber Vorsicht: manchmal verstecken sich auch Lamas in der Einhorn-Menge!

Der dfm Stylingtipp: Da meistens eine Kapuze zum Outfit gehört, ist die Frisur zwar oft verdeckt, doch wenn man sie abnimmt, sollte natürlich eine gepflegte Mähne zum Vorschein kommen. Oder zumindest ein ordentlich gebundener Pferdeschwanz.

Ich glaub, mich knutscht ein … EINHORN. Ein Satz, den man 2019 öfter hört … Foto: Getty Images

Karneval 2019 – Platz 3

Was haben wir sie geliebt – die Helden unserer Kindheit! Wobei man natürlich aufpassen muss, denn Kindheit meint in diesem Fall vor allem die 90er- und Nuller-Jahre. Besonders beliebt sind Popstars aus dieser Zeit, also zum Beispiel Britney Spears oder die Backstreet Boys.

Der dfm Stylingtipp: Jungs suchen am besten auf dem Dachboden nach den alten XXL-Klamotten (z.B. Oversized Helly Hansen Jacken), Mädchen binden sich einfach zwei seitliche Zöpfe, tragen ein kurzes Röckchen mit einer weißen Bluse und schon ist das Britney-Spears-Schulmädchen-Outfit perfekt. Hit me Baby one more time!

Nur bedingt straßentauglich – der Britney-Spears-Look. Foto: Getty Images

Mit diesen Tipps ausgestattet kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und alle Karnevals-Hater finden hier die besten Tipps, um sich die Zeit zu vertreiben …