dfm November 2021

dfm November 2021

Vorwort des Chefredakteurs

Liebe Leser*innen,

wie heißt es immer so schön – Umweltschutz geht jeden an! Das stimmt, sowohl im Großen, denn viele Probleme lassen sich nur global lösen, als auch im Kleinen – jeder Einzelne kann mit kleinen Schritten den Weg in die richtige Richtung einschlagen. Sei es, durch niedrigere Temperaturen beim Wäschewaschen, das Benutzen von wiederverwendbaren Tragetaschen oder den regelmäßigen Verzicht auf Fleisch. Bestimmt findet hier jeder einen Ansatz, wie auch er seinen Teil beitragen kann, und das sogar ohne Investment. Im Gegenteil, manche Maßnahmen helfen sogar beim Geld sparen. Doch wie gesagt, lassen sich viele Probleme nur global lösen, darum ist neben der Politik auch die Wirtschaft gefragt. Und hier tut sich einiges, auch in der Friseurbranche achten immer mehr Unternehmen auf nachhaltige Produkte, recycelte Materialien oder vegane Formulierungen. Grund genug, uns in dieser als „Green Issue“ bezeichneten Ausgabe mit den Maßnahmen verschiedener Unternehmen zu befassen.

Trotz allem dreht sich der Friseuralltag in erster Linie um schöne Haare. Deshalb stellen wir Ihnen natürlich auch in dieser Ausgabe die neuesten Produkte vor, zeigen Ihnen angesagte Techniken und nehmen Sie mit auf verschiedene Branchen-Events – die Termine häufen sich wieder, 3-G-Regelungen und Hygienekonzepten sei Dank! Und auch abseits des Friseurlebens gibt es wieder einiges zu entdecken – auf unseren Beauty-Seiten lassen wir Sie in der Badewanne entspannen, zeigen Ihnen nachhaltige Kosmetikprodukte und sorgen auf unseren Modeseiten auch in der kalten Jahreszeit für heiße Nächte. Bestimmt finden Sie so auch Inspiration für das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen schöne Feiertage und einen gelungenen Jahreswechsel – wir sind gespannt, was 2022 zu bieten hat! Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.